Das Projekt | Das System | Die Presse | Kunstsparten | Die Route | LoginSchreibzugriff  
   


Sparten





Die ZIELlinie (News/Aktuelles) /


EXTRA-Termine (Externe Events / Tickermeldungen)

Diese Seite macht auf KULTURAKTIVE Veranstaltungen aufmerksam, die weder von KNK-Mitgliedern organisiert werden noch im Bezirk Neukölln stattfinden, sondern der Künstlernetz-Redaktion als EMPFEHLENSWERT scheinen.

Schicken Sie uns einfach Ihre offizielle Presse-Email sowie den relevanten 5-Zeiler mit Link zur Domain für dieses Portal an Post an... die neue Redaktion (Alexandra)

WICHTIG: Termin+Titel in der Betreffzeile, nur Basistextformat, d.h. weder Designmails noch Anhänge, keine html-Codes, keinerlei persönliche Anmerkungen: diese bitte gesondert mailen.


"Bilder, visuelle Phänomene haben eine nichtberechenbare Kraft."

(Horst Bredekamp, Aby M.Warburg-Preisträger 2005, in der ZEIT Nr.15, 6.4.05)



" 48 STUNDEN NEUKÖLLN Nr.11 " : 26. - 28. 6. 2009

NACH DEM FESTIVAL IST VOR DEM FESTIVAL ...

Grossansicht
2009
Berlins größtes Kunst- und Kulturfestival feierte 2008 zehntes Jubiläum und zeigte sein kreativ engagiertes Gesicht - und hielt der Welt den utopischen Spiegel vor. Mit dem Schwerpunktthema "UTOPIA" setzten die Verweis auf... 48 STUNDEN NEUKÖLLN ganz auf die genuine Innovationskraft der Kunst. Gerade Künstlern gelingt es anerkanntermaßen, sich mit Hilfe kreativer Prozesse ein Stück weit aus der Realität zurückzuziehen. Von diesem exponierten Standort aus lassen sich dann präzisere Blicke auf unsere gesellschaftliche Verfasstheit werfen und utopische Lösungsansätze oder auch nur versponnene Fluchtpunkte entwickeln, die bei den Beteiligten und Besuchern gleichermaßen neue Energien freizusetzen vermögen. In Neukölln sind solch positive Impulse und künstlerische wie gesellschaftsrelevante Visionen höchst willkommen.
Grossansicht
Klaus vor der R31 (c) G&GN 22.6.08
Bilden hier die 48 STUNDEN NEUKÖLLN schon seit Jahren einen Lichtblick in der oft als prekär empfundenen Lebenssituation vieler, so sollte die Ausgabe 2008 gezielt eine zusätzliche neue Kraft entwickeln, die Situation nicht nur kritisch zu reflektieren, sondern sie gleichsam ins Positive zu verkehren. Ein Schwerpunkt im Festival lautete dementsprechend: Neukölln Utopia: Neukölln wurde während des Festivals ganz im utopischen Sinne zu einem "Unort" gewandelt, der schon jetzt ein Stück weit in eine Zukunft weist, in die wir uns früher oder später alle bewegen. Künstler entwickeln hier Gegenmuster, Gegenwelten, Utopien, Glücksmomente oder zeigen einfach ganz deutlich das Hier und Jetzt auf. Denn die Auswirkungen der veränderten gesellschaftlichen Bedingungen sieht man heute schon explizit in Neukölln: "In unserem Labor wird für 48 Stunden geprobt, wie Großstadtleben in Zukunft funktionieren kann." Dieses war nicht einziges Thema des gesamten Festivals, auch andere Beiträge waren wie immer hochwillkommen! Mehr als 120 Orte waren beteiligt - das Thema und die Anzahl der Beteiligten in der kommenden 11.Ausgabe 2009 steht noch nicht fest...

Grossansicht
Plakatwand U7 Karl-Marx-Str (c) anonym 3.12.07
Wer kennt den Künstler mit diesen genialen Strich? Hat uns ein Kollege aus einem anderen Kiez besucht und sich einmalig verewigt oder kennt jemand noch weitere öffentliche Stellen mit Zeichnungen, deren Stil auf denselben Urheber hindeuten? Das Handyfoto zeigt ein schnelles Einstrich-Gesicht auf einer Bahngleis-PLAKATWAND (U7 "Karl-Marx-Straße") im Stile eines Jean Cocteau oder Picassos Luft-Lichtlinien... Wer kann diese Arbeit BESSER fotografieren, bevor sie überklebt wird ?? DANKE !!!

ERSTE HINWEISE: Ein ähnliches Einstrich-Gesicht wurde vor einigen Monaten bereits auf einer U-Bahn-Plakatwand in Mitte gesehen.


Grossansicht
Verweis auf... KIEZART : Aufruf an alle Maler, Grafiker, Photografen, Sprayer, Dichter und Verfasser von interessanten Texten im Kulturdreieck Fhain-Xberg-Nkölln: Kunst-Exponate für das uppereastside-Kiezportal Verweis auf... VOLL-STRALAU gesucht! Post an... Bitte schickt Eure Dateien - bis zu drei Veröffentlichungen pro Künstler sind noch möglich!


Die Verweis auf... Berliner-Kulturtafel bietet eine Kunstvermittlung der besonderen Art. Bei Atelier- und Ausstellungsbesuchen sprechen Künstler/innen über ihre Arbeit und bieten damit ungewöhnliche Einblicke in ihr Schaffen. Im Anschluss findet jeweils im Lichtenberger Stadthaus die gemeinsame Tafelrunde statt, die in geselliger Runde mit Kunstinteressierten die Möglichkeit zum Austausch über "Kunst und die Welt" bietet. Die Victoriaküche im Stadthaus bereitet jeweils ein leckeres Festmal, das immer unter einem an die jeweilige Kunst angelehnten Motto stattfindet. Die Tafelrunde ist auf etwa 15 Personen beschränkt, deshalb ist eine Anmeldung unter Post an... 0305779738939 erforderlich. Für das Essen wird ein Unkostenbeitrag von 5 Euro erhoben.

INTERNATIONALER Verweis auf... KÜNSTLERAUSWEIS für freien Eintritt !

Grossansicht

Internationale Ausstellungsmacher und Museumsdirektoren diskutierten im Oktober 2004 in Philadelphia (USA) die Frage des freien Eintritts in die Museen und Ausstellungen der Welt für alle Künstler. Die Post an... SPACE INDIANS wurden mit der Aufgabe betreut, die entsprechende Künstlerdatenbank anzulegen, zu pflegen und die Ausgabe der 'international ARTIST card' zu organisieren. Bis jetzt gibt es nur auf lokaler Ebene die sogenannte "Künstlerkarte" (z.B. in Köln & Düsseldorf beim Kulturamt), die bei ortsfernem Museumsbesuch ihre Gültigkeit verliert.


WIE SIE DAS KÜNSTLERNETZ-PORTAL Querverweis auf... UNTERSTÜTZEN KÖNNEN :

Grossansicht
ANZEIGENPLATZ: 100 Euro mntl. / Mindestlaufzeit 1 Jahr


nach oben




Großansicht ?
De Toys, 15.2.07: SELCHOZEAN (C) G&GN

Überblick über SZENE-Locations (Neukölln & Umland)

PRESSE: Externe Eventm@ils: Querverweis auf... KNK-Rundmails 300-399 (Archiv für 2007)

Was? Wo? Warum? Querverweis auf... 

KNK-INTERNE INFOS: Laufende TERMINE (Kurse & Aktionen)

AKTUELLE AUSSTELLUNG: Querverweis auf... SCHILLERPALAIS PRÄSENTIERT

CHRONIK der KNK-Projekte: Querverweis auf... KNK-Archiv 2004-2007

ALTE NEWS MIT AKTUELLEN LINKS: Querverweis auf... TICKERmeldungen-ARCHIV ab 2006


DER EINTRITT IN ALLE AUSSTELLUNGEN VORTRÄGE im Verweis auf... bMartin-Gropius-Bau/b ist für Hartz4-Empfänger mit gültigem Ausweis (z.B. von der BVG oder ALG2-Bescheid) laut telefonischer Auskunft der Museumskasse AN ALLEN TAGEN KOSTENLOS !


Die Verweis auf... bDOCUMENTA 12/b ist wieder vorbei. Der Betrieb macht weiter...


WIE SIE DAS KÜNSTLERNETZ Querverweis auf... bUNTERSTÜTZEN/b KÖNNEN :

Grossansicht
ANZEIGE kostet 100 Euro mntl. / Mindestlaufzeit 1 Jahr












Grossansicht
100 Euro mntl. / Mindestlaufzeit 1 Jahr














von:2.KNK-AlteRedaktion (Tom)
online seit 14.11.2008
[ edit this page ]


powered
by
Punapau Publisher