Das Projekt | Das System | Die Presse | Kunstsparten | Die Route | LoginSchreibzugriff  
   


Sparten





Die STARTmarke (Home) / Die ZIELlinie (News/Aktuelles) / EVENTS (Details & Kommentare) /


PLAKATWÄNDE: Jede Sekunde ist... KUNSTbar
Grossansicht
MOTTO: Jede Sekunde ist... KUNSTbar - in Neukölln, Wedding & ganz Berlin










AUSSCHREIBUNG: Dank der freundlichen Unterstützung durch die Firma Verweis auf... STRÖER (deutsche städte medien) können sich über 50 Berliner Künstler mehrere Wochen lang auf Berliner Plakatwänden mit einer Originalarbeit präsentieren, die extra dafür vorort kreiert wird und dementsprechend nur temporär existiert. Ursprünglich sollte dieses Kunstprojekt dazu dienen, die Kommunikation der beiden Kunstszenen in den sozial ähnlichen Bezirken zu intensivieren (das Kunst- und Kulturportal Verweis auf... "Künstlernetz Neukölln" & die sogenannte Verweis auf... "Kolonie Wedding"), um als gemeinsame Werbeplattform über den eigenen Tellerrand hinaus zu strahlen, aber leider gab es insg. nur 10 Anmeldungen aus den beiden Bezirken, wohingegen zahlreiche andere Künstler bedauerten, kein Mitglied dieser beiden Vereinigungen zu sein. DESHALB wird die Beschränkung auf die beiden Bezirke nun aufgehoben, d.h. AB SOFORT können sich Künstler aus ALLEN Berliner Bezirken all jener Disziplinen, die dem Trägermaterial "Plakatwand" gerecht werden (also z.B. Maler, Zeichner, Collagisten und Fotografen), bewerben! Außerdem wird der Realisierungstermin nun soweit in die Zukunft hinein verschoben, bis sich 50 geeignete KünstlerInnen finden. Das Erreichen der runden 50 ist dann zugleich die Deadline - die Bewerbungen werden chronologisch geprüft! Das Motto bzw. das abstrakte Thema der Ausstellung lautet "Jede Sekunde ist... KUNSTbar" und bezieht sich auf den seit Jahrzehnten von progressiven Forschern konstatierten Mangel an spirituellem Tiefgang in unserer materialistischen Zivilisation, die unseren Heimatplaneten durch Machtinteressen und Profilneurosen immer weiter zerstört... Kuratiert & moderiert wird dieses NoBudget-Projekt vom unabhängigen G&GN-Institut, das schon in den 90ern dafür bekannt war, visionäre Subkulturevents zu organisieren, um unbekannten engagierten Künstlern unkonventionelle Präsentationsmöglichkeiten zu bieten.
BEWERBUNGSUNTERLAGEN SIND: A) Kurzvita mit bisherigem Werdegang (eigenweltlerische Eigenbrödler sind sehr erwünscht); B) Digitales Foto in Druckqualität 1 künstlerischen Arbeit, die Deine(n) Stil & Technik repräsentiert und das für Pressezwecke benutzt werden darf; C) Konzeptbeschreibung Deiner geplanten Arbeit, die sich einleuchtend (oder auch kritisch-skeptisch!) auf das anvisierte Thema bezieht. Auch Performer & Künstlergruppen dürfen sich gerne beteiligen, miteinander kooperieren und die Plakatwände interdisziplinär bespielen oder/und sich gemeinschaftlich teilen, d.h. 1 ganze Gruppe gilt dann als 1 Bewerber, so daß die Gesamtteilnehmerzahl die 50 auch überschreiten könnte.
Als Endergebnis wäre durchaus ein flächendeckender Gesamtkunstwerk-Charakter vorstellbar wenn nicht sogar wünschenswert... es liegt an Euch! Ist Berlin eine innovative Kunstmetropole oder nicht??? Den anti-elitären Beweis liefern wir selbst! Heißer Tip: Laß Dir Dein technisches Material von Deinem Lieblingshändler im Kiez sponsern, indem Du ihm eine Ecke Deiner geplanten Plakatwand als kostenlose Anzeige bietest - STRÖER ist damit einverstanden! Dein privater Sponser wird dann außerdem in unserer Pressearbeit erwähnt!!!

Über Einsendungen freut sich das Post an... G&GN-Institut...


nach oben




von:2.KNK-AlteRedaktion (Tom)
online seit 10.08.2006
[ edit this page ]


powered
by
Punapau Publisher